Legally ok und der Google Consent Mode

Geändert am Thu, 15 Feb 2024 um 05:00 PM

Hier erklären wir dir, was der Google Consent Mode V2 ist und wie Du mit Legally ok den Google Consent Mode aktivieren kannst. Falls Du gleich loslegen willst, hier die Antwort: Damit Du den Google Consent Mode V2 von Legally ok aktivieren kannst, kannst Du ganz einfach ein Upgrade auf eines unserer Bezahl-Abos vornehmen und schon wird der Google Consent Mode V2 aktiviert.


Was ist der Google Consent Mode V2?

Der Google Consent Mode V2 ist eine von Google entwickelte offene API, mit der Ihre Website alle Google-Dienste wie Google Analytics, Google Tag Manager und Google Ads auf der Grundlage des Einwilligungsstatus Ihrer Endnutzer ausführen kann. Der Google Consent Mode V2 regelt das Verhalten aller Google-Tags und -Skripte auf Ihrer Website basierend auf der Nutzereinwilligung, die von der Consent Management Plattform Ihrer Website gesendet und signalisiert wurde. Diese Funktion ermöglicht es Website-Betreibern, die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass Google-Dienste nur dann aktiviert werden, wenn die Nutzer ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies und Tracker erteilt haben.


Normalerweise wird der Consent zum Tracking auf einer Website durch ein Cookie-Banner bzw. eine sogenannte Consent Management Platform wie Legally ok verwaltet. Bei der Nutzung des Consent Mode werden die entsprechenden Zustimmungsinformationen dabei in ein von Google vorgegebenes Format umgewandelt und zur Steuerung von Tracking-Aktivitäten verwendet. Google verwendet die Daten, um Conversions (Google Ads, Floodlight, etc.) und das Besucherverhalten (Google Analytics 4) zu modellieren.


Neuerungen beim Consent Mode V2:


Consent Mode «V2» enthält zwei neue Variablen, die Sie einrichten müssen:


  • ad_user_data (teilt Google mit, ob ein Nutzer oder eine Nutzerin die Zustimmung zum Tracking mit Werbe-Cookies «erteilt» oder «verweigert» hat).
  • ad_personalization (teilt Google mit, ob Nutzer*innen der Verwendung von personalisierten Informationen für Remarketing und andere Zwecke zugestimmt oder diese verweigert hat).


Wichtig: Der Consent Mode ersetzt nicht das bestehende Consent Management (Cookie-Banner), sondern liefert zusätzliche Signale, die Google nun an seine Plattformen weitergeben möchte.


Ab wann tritt der Google Consent Mode V2 in Kraft?

Der Google Consent Mode V2 tritt ab März 2024 in Kraft. Entsprechend müssen Website Betreiber die notwendigen Anpassungen bis Ende Februar 2024 umgesetzt haben.



Wie kann ich den Google Consent Mode V2 auf meiner Website mit Legally ok aktivieren?


Schritt 1: Wenn Du noch kein Legally ok Login hast, registriere Dich kostenlos und erfasse Deine Website im Legally ok Dashboard. Fülle anschliessend den Fragebogen aus, mit den wichtigsten datenschutzrelevanten Inhalten.

Schritt 2: Damit Du den Google Consent Mode V2 von Legally ok aktivieren kannst, kannst Du ganz einfach ein Upgrade auf eines unserer Bezahl-Abos vornehmen (Web oder Pro). 

Schritt 3: Integriere das Legally ok Skript auf Deiner Website gemäss Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Anschliessend ist der Google Consent Mode V2 für Legally ok CMP automatisch aktiviert.


Hier findest Du unser Erklärvideo:



Muss ich den Consent Mode für meine Website anwenden?

Die kurze Antwort lautet ja, Du solltest Deine Website auf den Google Consent Mode V2 anpassen.


Solltest Du mit Nutzerinnen und Nutzern aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) interagieren, ist es notwendig, den Consent Mode zu implementieren. Dies ist insbesondere relevant, wenn Du:


  • GA4-Daten zur Erstellung zielgerichteter Marketing-Audiences nutzen willst
  • Google Ads oder Floodlight Tagging einsetzt
  • GA4-Conversions mit Google Ads teilst
  • Du musst bis März den Consent Mode einrichten, falls diese Bedingungen auf Dich zutreffen


Ein wichtiger Hinweis für Dich: Wenn Deine Zielgruppe sich nicht im EWR befindet, besteht für Dich momentan kein Handlungsbedarf. Bedenke jedoch, dass ohne den Consent Mode Nutzerinnen und Nutzer aus dem EWR, die deine Webseite besuchen, nicht in Google Analytics erfasst werden.



Der Google Consent Mode V2 ist wichtig, um sicherzustellen, dass Du die Datenschutzbestimmungen einhältst und die Nutzer ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies und Tracker geben, bevor personenbezogene Daten gesammelt werden.


Welche Auswirkungen hat es, wenn ich die Google Consent Mode Richtlinien nicht umsetze?

Wenn man den Google Consent Mode vermeidet, wird von folgenden Konsequenzen ausgegangen:


  • Du riskierst Werbeunterbrechungen Deiner Kampagnen und entsprechend Umsatzeinbussen.
  • Du kannst wichtige Daten zum Conversion-Tracking verlieren, falls die Nutzerinnen und Nutzer nicht zustimmen.
  • Du riskierst, dass Du keine Zielgruppen- oder Remarketing-Listen mehr erstellen kannst.
  • Du bist nicht mehr in der Lage, personalisierte Werbung auszuspielen.


War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren